Elektromagnetisches Muskeltraining (EMT) für Bauchmuskeln

Muskelaufbau

Elektromagnetisches Muskeltraining (EMT) eignet sich besonders gut zur Definierung und Modellierung der Bauchmuskeln. Wer ein paar Kilo Übergewicht am Bauch hat, kann das auch schnell wieder loswerden und eine schlanke, sportliche Figur und einen flachen Waschbrettbauch mit einem sichtbaren Sixpack bekommen. Der gerade Bauchmuskel beginnt am Brustkorb und endet auf der Höhe der Hüften. Er ist durch mehrere waagerechte Zwischensehnen unterteilt, die je nach Veranlagung und Training ein 4-5 oder sixpack - Profil geben. Bei sehr starkem Übergewicht kann nach dem Fettabbau und Muskelaufbau mit EMT überschüssige Haut zurückbleiben, die mit einem chirurgischen Eingriff zur Bauchdeckenstraffung entfernt werden kann.

Elektromagnetisches Muskeltraining (EMT) nach der Schwangerschaft (z.B. bei Rectusdiastase)
Meistens werden die Bauchmuskeln während der Schwangerschaft besonders ausgedehnt, wodurch natürlicherweise eine vertikale Lücke am Bauchnabel zwischen beiden Seiten des geraden Bauchmuskels entsteht. In der Folge verursacht sie häufig Rückenbeschwerden durch ungünstige Körperhaltung und hinterlässt eine unschöne Wölbung des Bauches. Mit zunehmenden Schwangerschaften schließt sich die Lücke schwieriger von allein. Hinzu kommt, dass Frauen durch ihre Kinder oft zeitlich für aktive Rückbildungsübungen eingeschränkt sind. Wissenschaftliche Studien belegen, dass entstandene Lücken nach nur 4 EMT Anwendungen um durchschnittlich 11% reduziert werden können und der Bauchmuskulatur ihre Festigkeit zurückgibt.

Die jeweils 30 minütigen EMT-Trainings bestehen aus einem vollwertigem Workout, bei dem ein Programm aus Streching, WarmUp, 4 unterschiedliche Workout und eine cooldown Phase durchlaufen wird. Zuvor wird ein Trainingsschwerpunkt gewählt, welches eher den Fettabbau, den Muskelaufbau oder einen Kraftaufbau unterstützt. 

Es werden durch die Magnettechnik (EMT) Situps, Kniebeugen oder schweres Hanteltraining mit sehr hoher intensität simuliert. Eine Unterstützende Bewegung ist nicht erforderlich. Ein EMT Training ist sowohl für sportliche als auch für weniger sportliche Personen gut geeignet.

Das Training kann bekleidet durchgeführt werden, wodurch es besonders hygienisch ist. Die Magnete dringen durch die Kleidung und kommen nicht mit dem Körper in Berührung. Durch die Besonderheit der Technik tritt im Anschluss an das Training kein Muskelkater, Schwitzen oder Erschöpfung auf. Sie liegen während des gesamten Workout bequem auf einer Liege. Die Muskelkontraktionen fühlen sich wie ein starkes Klopfen an und sind weder unangenehm noch schmerzhaft. 

Das EMT-Training kann als einzelnes Workout, als 4-er oder 6-er Kontingend, sowie als ein 1-Jahres oder 2-Jahres Abo gebucht werden. Empfohlen ist ein Rythmus von 3 Workouts innerhalb einer  Woche mit einer Wiederholung in der Folgewoche mit weiteren 3 Workouts und einer anschließenden Pause von 2-3 Monaten. Danach kann das Workout mit selben Zyklen unbegrenzt wiederholt werden. Innerhalb eines Workouts werden ca. 20.000 Situps oder Kniebeugen simuliert.

Ablauf & Wirkung

Die Wirkung eines medidermic EMT-Muskeltrainings entspricht einem extremintensiven Training, bei dem auch die inneren Strukturen von Muskeln angesprochen werden. Es wird ein erhöhtes Muskelvolumen und sichtbares Muskelwachstum um bis zu 15% erzielt. Bei Situps oder Kniebeugen werden etwa 50 % der Muskelgruppen alle drei bis fünf Sekunden aktiviert. Ein EMT-Muskeltraining erzeugt in 30 Minuten einen Effekt, der mehr als 20.000 Sit-ups oder Kniebeugen entspricht.

Laut wissenschaftlichen Studien kann durch EMT-Muskeltraining gleichzeitig bis zu 19% Körperfett am Bauch reduziert werden. Durch einen überschießenden Anstieg von Fettsäurekonzentrationen entleeren und sich Fettzellen, die ihren Speicherdienst einstellen und sich über den Stoffwechsel abbauen. (Lipolyse) Dadurch tritt eine sichtbare Reduzierung Körperfetts ein. Das EMT-Muskeltraining wird neben der ästhetischen Medizin auch bei Harninkontinenz zur Stärkung der Beckenbodenmuskulatur eingesetzt. 

Der wesentliche Unterschied zur EMS-Stimulation aus Fitness-Studios ist, dass dort über einen befeuchteten „Trainingsanzug“ bei gleichzeitigen Sportübungen ein leichter Reizstrom an die Haut abgegeben wird. Strom begrenzt allerdings im Gegensatz zum EMT Muskeltraining den Effekt allein auf die oberen Muskelschichten. Elektromagnetische Impulse hingegen können auch in tiefere Schichten auf den gesamten Muskel einwirken und ihn vollständig „trainieren“. Es müssen beim EMTMuskeltraining keine unterstützenden Übungen ausgeführt werden. Sie können während Ihres Muskelaufbaus entspannt auf einer bequemen Liege liegen.

Körperfett-Abbau
Die perfekte Einsteiger-Anwendung, um vor dem Muskelaufbau Fett abzubauen. Herz-Kreislauf-Ausdauer werden durch das hochintensive Intervalltraining gestärkt und der Glukosestoffwechsel erhöht, wodurch der Körper zusätzliche Kalorien verbraucht. Der Schwerpunkt bei diesem Trainingsmodus reduziert das Körperfett um bis zu 19%.
Muskelmasse-Aufbau
Für alle bereits trainierten, die vom schnellen Sixpack und straffen Po träumen. Der Muskelaufbaumodus ist wie ein Krafttraining. Während die Muskelkraft sich erhöht, wird gleichzeitig die Muskelmasse um bis zu 15% aufgebaut. Der Schwerpunkt bei diesem Trainingsmodus erhöht die Muskelmasse erheblich.
Muskelkraft-Aufbau
Effektiver als jedes Hanteltraining zum Kraftaufbau durch 100% Aktivierung. Der Muskelkrafttrainingsmodus ist wie ein Krafttraining. Der Schwerpunkt bei diesem Trainingsmodus erhöht die Muskelkraft erheblich, ohne gleichzeitig die Muskelmasse zu aufzubauen.
Körperfett-Abbau & Muskelmasse-Aufbau
Die einzige Anwendung, die gleichzeitig Fett abbaut und Muskeln aufbaut. Herz-Kreislauf-Ausdauer werden durch das hochintensive Intervalltraining gestärkt und der Glukosestoffwechsel erhöht, wodurch der Körper zusätzliche Kalorien verbraucht. Bei diesem Trainingsmodus reduziert sich das Körperfett um bis zu 19%. In der Kombination wirkt der Muskelaufbaumodus wie ein Krafttraining. Während die Muskelkraft sich erhöht, wird gleichzeitig die Muskelmasse um bis zu 15% aufgebaut. Bei diesem Trainingsmodus erhöht sich die Muskelmasse erheblich.
Muskelmasse-Aufbau & Muskelkraft-Aufbau
Eine besondere Anwendung, die gleichzeitig Muskeln und Kraft aufbaut. In der Kombination wirkt der Muskel- und Kraftaufbaumodus wie ein Krafttraining. Während die Muskelkraft sich erhöht, wird gleichzeitig die Muskelmasse um bis zu 15% aufgebaut. Bei diesem Trainingsmodus erhöht sich die Muskelmasse erheblich.
Wert- und Bonusguthaben Karte

Ihre persönliche Wert- und Bonusguthaben Karte für medisenses-Behandlungen bietet Ihnen einige Vorteile und wird kostenlos für Sie ausgestellt.

Kundenrabatt
Auf alle Käufe können Sie bei Einzahlungen in Höhe:

- von 125,-€ (nur für visadermic) einen Nachlass in Höhe von 2%
- bei 250,-€ einen Nachlass in Höhe von 4%
- bei 500,-€ einen Nachlass in Höhe von 6%
- bei 1.000,-€ einen Nachlass in Höhe von 8% erhalten

Kundenbonus
Auf alle Käufe können Sie eine Gutschrift von 10 Punkten für jeden Euro erhalten. Für je 1.000 Punkte können Sie 1,-€ auf von uns im Aktionszeitraum gebotene Leistungen, (z.B. Gesundheitsanalysen) einlösen. 

Übertragbarkeit
Die Kundenkarte kann auf Personen übertragen werden, sofern der Karteninhaber dem zustimmt. 

Gültigkeit
Die Kundenkarte verfällt niemals und ist an allen teilnehmenden Instituten als Zahlungsmittel einlösbar.

*Garantie und Auftragsbeschränkung (Disclaimer)

Die von uns angewendeten Methoden zu Haut- und Körperpflege, zur Gesundheits- und Seelenpflege sowie die angewendeten Produkte erheben keinen Anspruch darauf grundsätzlich wirksam sein zu können. Vielmehr hängen Erfolge und Behandlungsergebnisse von der jeweiligen Physiologie, sowie dem Haut und Gesundheitszustand des Menschen ab. Behandlungsergebnisse können daher von Mensch zu Mensch unterschiedlich sein und variieren. Auch wenn von durchschnittlichen Werten hinsichtlich der Dauer oder der Behandlungsergebnisse bei verschiedenen Behandlungen ausgegangen werden kann, kann es auch Voraussetzungen geben, die durchschnittliche Ergebnisse nicht ermöglichen. Hierzu können zum Beispiel genetische Bedingungen, Krankheiten, Medikationen oder verlangsamte Stoffwechselaktivitäten gehören.

Auch wenn von einer allgemeinen Durchführbarkeit der verschiedenen Behandlungen ausgegangen werden kann sind auch Voraussetzungen zur jeweiligen Physiologie, sowie dem Haut und Gesundheitszustand möglich, die eine Zustimmung durch den Arzt erfordern.

Hier alle Kundenmeinungen lesen